BRAUCHT IHR HUND PHYSIOTHERAPIE?

 

  • Ihr Vierbeiner hat Schwierigkeiten beim Laufen oder Toben?
  • Er hat eine Gelenkerkrankung (HD, ED, Spondylose..)?
  • Er hat eine Neurologischeerkrankung (Cauda-Equina,       Bandscheibenvorfall..?)
  • Er braucht Unterstützung, um nach einer Operation wieder richtig fit zu werden?

Ich kann Ihrem Hund durch die Physiotherapie helfen und auf eine ganz natürliche Weise z.B. Schmerzen lindern, die Beweglichkeit der Gelenke erhalten und erweitern, oder die Muskulatur aufbauen.

 


Neben der manuellen Physiotherapie, wie Massagen zur Entspannung, und Dehnung von Muskulatur werden auch mit Aktiver Krankengymnastik in Form von Cavalettiarbeit oder Balance-Brett tolle Erfolge erzielt.

Physiotherapie findet vor allem bei Diagnosen wie Hüftgelenksdysplasie oder Arthrose Anwendung. Aber auch bei einem Bandscheibenvorfall, Kreuzbandriss oder einfachen altersbedingten Problemen kann gezielte Physiotherapie helfen.

Um einen optimalen Therapieplan für Ihren Hund zu erstellen, wird  bei dem 1. Termin ein krankengymnastischer Befund erhoben. Erst durch diese genaue Analyse lege ich fest, nach welchen Möglichkeiten Ihr Hund behandelt wird.



Neuigkeiten aus der Pfotenstube:

Januar 22:

Neu im Team Pfotenstube ist Antje Nübel. Sie ist zertifizierte Hundephysiotherapeutin und unterstützt mich von nun an in der Praxis.


Wir wünschen Euch ein frohes neues Jahr und freuen uns auf Euch und Eure Vierbeiner!!!

 

Jetzt in Wiehl:

 

Die Therapie auf dem Unterwasserlaufband stellt für Hunde eine besonders schonende und natürliche Reha-Maßnahme in der Physiotherapie da...