Massage

Die Massage ist eine manuelle Einwirkung auf die Haut und den darunter liegenden Gewebsschichten, insbesondere der Muskulatur.

Eine Massage wirkt nicht nur bei vorhandenen Schmerzen oder Rückenbeschwerden, sondern fördert auch die Durchblutung von Haut und Muskeln, der Kreislauf und Stoffwechsel wird angeregt und Verkrampfungen/Verklebungen werden gelöst.
Auch auf die Psyche wirkt sich die Massage positiv aus. Sie sorgt für eine psychische Entspannung und einen seelischen Ausgleich.
Die Massage kann nach einer Operation oder einer längeren Ruhigstellung den Heilungsverlauf beschleunigen und fördert eine schnelle Regeneration.

In der physiotherapeutischen Behandlung erstelle ich für jeden Hund ein individuelles Behandlungskonzept. Die Massage gehört immer mit in den Behandlungsplan, denn sie schafft ideale Voraussetzungen für eine anschließende Bewegungstherapie, schult das Körpergefühl des Hundes und schafft Vertrauen in der Beziehung zwischen Mensch und Hund.

Zudem biete ich für Hunde die keinerlei Beschwerden mit ihrem Bewegungsapparat haben und trotzdem gern mal die Vorzüge einer Massage genießen wollen, eine Entspannungsmassage an.
Diese dient dem reinen Wohlbefinden Eures Vierbeiners und tut jeder Hundeseele gut.